Mineralstoffe, Spurenelemente & Co – Motor des Lebens

Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe sind der Motor des Lebens.
Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe sind der Motor des Lebens.

Zusammen mit den Vitaminen und den Elektrolyten gehören die Spurenelemente zu den Vitalstoffen. Die Vitalstoffe sind die Grundlage des Lebens. Ohne eine ausreichende Zufuhr von Vitalstoffen kommt es zu Mangelerscheinungen die in einem frühzeitigen Tod müden können.

Die Spurenelemente sind für den menschlichen Körper überlebenswichtige Ernährungsbestandteile. Da Spurenelemente vom Körper nicht selber hergestellt werden können, können sie nur mit der Nahrung aufgenommen werden. Bor, Chrom, Eisen, Fluor, Jod, Kobalt, Kupfer, Lithium, Mangan, Molybdän, Nickel, Selen, Silicium, Vanadium und Zink sind für die Funktion des Körpers unabdingbar. Sowohl Mangel wie auch Überschuss führen zu Krankheiten.

Ein Kilogramm Körpergewicht enthält pro Spurenelement mehr als 50 Milligramm, das Gesamtgewicht der Spurenelemente macht weniger als 0.1 Prozent der Körpermasse aus.

Zusammen mit den Vitaminen und den Elektrolyten gehören die Spurenelemente zu den Vitalstoffen. Die Vitalstoffe sind der Motor des Lebens, ohne sie kommen die Lebensprozesse zum erliegen.

Obwohl die Spurenelemente keine Energielieferanten sind, sind sie für das funktionieren der Lebensprozesse unabdingbar. Die lebensnotwendigen Eiweisse, Vitaminen und Hormone können nur mit der Hilfe von Mineralstoffen hergestellt werden. Zudem wirken sie bei einzelnen Abläufen im Stoffwechsel mit.

Alle bekannten Spurenelemente sind wasserlöslich. Wenn Lebensmittel zu lange gewässert oder gekocht werden gehen Spurenelemente verloren.

Einen besonderen Stellenwert hat das Spurenelement Jod. Jodmangel kann zu einer abnormen Schilddrüsenvergrösserung führen. Jodsalz wie es überall zu kaufen ist, beugt dem Jodmangel vor

.

In Ausnahmesituationen nimmt der Bedarf des Körpers nach Spurenelementen zu. Bei Krankheit, Stress, in der Schwangerschaft und während der Stillzeit besteht ein erhöhter Bedarf nach Spurenelementen.

Publiziert am: 02.11.2018  •  Kategorie: Ernährung 


Auch noch interessant

Fette, Eiweisse, und Kohlenhydrate werden auch Hauptnährstoffe oder Makronährstoffe bezeichnet. Nur mit der Hilfe der Fette und Öle kann der Körper die lebensnotwendigen Vitamine A, D, E und K aus der Nahrung heraus extrahieren. weiter»

Publiziert: 02.11.2018   Kategorie: Ernährung


Nüsse schützen vor Krebs und Herz-Kreislauf-Kankheiten. Die fett- und eiweissreichen Nüsse sind eine energiereiche und gesunde Zwischenverpflegung. Eine Scheibe Vollkornbrot, ein Apfel und eine Handvoll Nüsse versorgen den Körper über längere Zeit mit genügend Energie. weiter»

Publiziert: 31.10.2018   Kategorie: Ernährung


Kohlenhydrate und Fette sind die wichtigsten Energielieferanten. Wie sie vom Körper umgesetzt werden hängt von den unmittelbaren Voraussetzungen ab. Es wird zwischen einfachen und komplexen Kohlenhydraten unterschieden. Einfache stehen schneller als komplexe Kohlenhydrate den Körper als Zucker zu Verfügung. Bei grosser körperlicher Belastung ist den einfachen Kohlenhydraten den Vorzug zu geben. Einfache Kohlenhydrate die vom Körper für die aktuelle Energieversorgung nicht gebraucht werden, werden als Fett zwischengelagert oder anders gesagt zu Übergewicht. weiter»

Publiziert: 02.11.2018   Kategorie: Ernährung