Nüsse: Energie für Körper und Geist

Gesunde Eiweisse und Fette für Zwischendurch
Gesunde Eiweisse und Fette für Zwischendurch

Nüsse schützen vor Krebs und Herz-Kreislauf-Kankheiten. Die fett- und eiweissreichen Nüsse sind eine energiereiche und gesunde Zwischenverpflegung. Eine Scheibe Vollkornbrot, ein Apfel und eine Handvoll Nüsse versorgen den Körper über längere Zeit mit genügend Energie.

Unter den roh verzehrbaren Nahrungsmittel heben sich die verschiedenen Nussarten hervor: Sie haben am meisten Energie. Sie sind leicht zu transportieren. Sie können von Hand verzehrt werden und hinterlassen keine Spuren

Im Gegensatz zu den Nüssen müssen Getreide und andere Samen vor dem Verzehr zubereitet und gekocht werden. Das Getreide ist die Grundlage der menschlichen Ernährung. Es muss aufbereitet und gekocht/gebacken werden. Obst kann wie die Nüsse roh verspeist werden. Frisches Obst liefert die Vitamine zu den Fetten und Eiweissen der Nüsse. Um die Energiezufuhr sicherzustellen braucht es Nüsse. Das kohlenhydratarme Obst liefert auf die Dauer zu wenig Energie. Nüsse sind konzentriertes Fett und Eiweiss. In keinem anderen Naturprodukt ist die Fett- und Eiweissdichte so hoch, wie in den Nüssen.

Dank ihres hohen Energiegehaltes eignen sich Nüsse für die Zwischenverpflegung. Eine Handvoll Nüsse enthält genug Energie um den Körper über mehrere Stunden mit Energie zu versorgen. Nüsse können platzsparend transportiert werden und verursachen beim Verzehr weder schmutzige Hände noch versaberte Kleider. Neben vielen anderen Stoffen enthalten Nüsse Säure. Bei übermässigem Konsum greift die Säure die Schleimhäute im Mund an. Die Natur sorgt so dafür, dass kein Übergewicht entsteht. Nüsse sind gleichwertig wie Obst und Vollkornbrot. Sie sollten in der täglichen Zwischenverpflegung berücksichtigt werden.

Gut für die Gesundheit

Nüsse üben eine positive Wirkung auf die Gesundheit aus. Vor allem das Herz-Kreislauf-System profitiert von dem regelmässigen Verzehr von Nüssen. 1990 wurde in einer klinischen Studie festgestellt, dass der tägliche Verzehr von 100 Gramm Mandeln innerhalb von vier Wochen zu einer zwölf prozentigen Senkung des Blutcholesterinspiegels führte. Andere Studien konnten für den Verzehr von geringeren Mengen an Nüssen, wie Wal-, Erd- oder Macadamianüsse vergleichbare Resultate erbringen. Erwiesenermassen senken Nüsse durch ihre mehrfach ungesättigten Fettsäuren im Blut den Cholesterinspiegel, stabilisieren den Zuckerwert und unterstützen die Gefässe. Das Risiko an Magen- und Prostatakrebs an einem Infarkt zu erkranken wird dadurch vermindert. (Quelle: Bericht der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel) Obwohl Nüsse sehr gesund sind, sollte wie bei allen fett reichen Nahrungsmitteln, ihren Einfluss die Energiebilanz im Auge behalten werden.

Die Rolle der Fette für die Gesundheit

    Die Eigenschaften der Lipide / Fette
  • Lipide sind eine wichtige Energiequelle, die zu Körperfett umgewandelt werden.
  • Die fettlöslichen Vitamine A, D, E, K sind Bestandteile des Körperfetts.
  • Als Teil der Zellmembran haben die Fette strukturbildende Funktion.
  • Damit der Mechanismus des Immunsystems funktionieren kann, braucht der Körper Lipide.
  • Das Nervensystem braucht Fett um sich entwickeln und weiter bestehen zu können. 50 Prozent der Gehirnsubstanz besteht aus Fett.
  • Das Fett schützt den Körper vor Kälte, Schlägen, Stürzen, etc.
  • Lipide unterstützen die Sinneswahrnehmung (organoleptische Rolle). Sie binden (Geschmacksverstärker) den Geschmack der Nahrungsmittel (Knochen im Bouillon).
  • Lipide sorgen für ein anhaltendes Sättigungsgefühl und verlangsamen den Durchgang durch den Darm.

Das richtige Mass

In den westlichen Industrieländern ist Fettmangel selten anzutreffen. Allgemein ist der Fettkonsum zu hoch. (In der Schweiz mit einem Anteil von 38 Prozent an der täglichen Zufuhr) Die Aufnahme von zu vielen Gesättigten und zu wenig ungesättigten Fettsäuren kann zu einer Hypercholesterinämie führen, die als ein ausschlaggebender Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gilt. Ein übermässiger Fettkonsum führt zu Übergewicht, welches für diverse Stoffwechselkrankheiten (z. B. Diabetes, Störung des Fettstoffwechsels) sowie weitere Erkrankungen (Bluthochdruck, Gicht, Arthrosen usw.) verantwortlich ist.

Publiziert am: 31.10.2018  •  Kategorie: Ernährung 


Auch noch interessant

Nüsse schützen vor Krebs und Herz-Kreislauf-Kankheiten. Die fett- und eiweissreichen Nüsse sind eine energiereiche und gesunde Zwischenverpflegung. Eine Scheibe Vollkornbrot, ein Apfel und eine Handvoll Nüsse versorgen den Körper über längere Zeit mit genügend Energie. weiter»

Publiziert: 31.10.2018   Kategorie: Ernährung


Ballaststoffe sind ein wesentlicher Grundbestandteil der Ernährung. Sie fördern die Verdauung und helfen bei der Ausscheidung von Verdauungsgiften. Ballaststoffe wirken vorbeugend gegen Verstopfungen und Durchfall. Ballaststoffreiche Nahrungsmittel schützen den Körper vor Zivilisationskrankheiten und den Krankheiten des Verdauungstrakts. weiter»

Publiziert: 01.11.2018   Kategorie: Ernährung


Zusammen mit den Vitaminen und den Elektrolyten gehören die Spurenelemente zu den Vitalstoffen. Die Vitalstoffe sind die Grundlage des Lebens. Ohne eine ausreichende Zufuhr von Vitalstoffen kommt es zu Mangelerscheinungen die in einem frühzeitigen Tod müden können. weiter»

Publiziert: 02.11.2018   Kategorie: Ernährung